Faculty of Economics and Business Administration Publications Database

Erlösquellen und Preismodelle für den Business-to-Consumer-Bereich im Internet

Authors:
Spann, Martin
Source:
Volume: 47
Number: 4
Pages: 285 - 294
Link External Source: Online Version
Year: 2005
Keywords: Erlösquellen; Preismodelle; Internet; Preispolitik
Abstract:

Der Beitrag beschreibt für den Business-to-Consumer-Bereich im Internet, wieso zwischen Erlösquellen und Preismodellen getrennt werden soll, wie durch Preismodelle strategische und taktische Ziele erreicht und welche Preismodelle durch das Internet besonders begünstigt werden: Eine klare Trennung zwischen Erlösquelle und Preismodell ist wichtig, da die Erlösquelle zunächst unabhängig von dem nachher realisierten Preismodell ist und mit der Wahl der Erlösquelle der relevante Markt und die darauf auftretenden Wettbewerber festgelegt werden. Das Anbieten kostenloser Produkte im Internet ist dann sinnvoll, wenn dadurch langfristige Wettbewerbsvorteile erreicht werden, z. B. durch das Setzen eines Standards oder dem Realisieren von Skaleneffekten. Das Internet selbst ermöglicht vor allem neue Formen interaktiver Preismodelle, während die im Internet vorliegenden Kostenstrukturen vor allem den Einsatz differenzierter Preise begünstigen. Interaktive Preismodelle verschieben das unternehmerische Planungsproblem von der optimalen Festlegung der vom Verkäufer verlangten Preise hin zur optimalen Gestaltung des interaktiven Preismodells.

back